Motte an einer Scheibe

Motten bekämpfen

Motten sind zwar für den Menschen nicht gefährlich die kleinen Insekten können aber zu einem echten Ärgernis werden. Die Kleidermotte hinterlässt ihre Spuren an unseren Kleidungsstücken, indem sie überall Löcher hinterlässt. Die Lebensmittelmotte macht es sich in Speisekammern bequem und
Bremsen bekämpfen

Bremsenfalle

Bremsen sind immer Sommer besonders unangenehm und lästig. Bremsenstiche können starke Schmerzen verursachen und zudem Krankheiten übertragen. Wer in der Nähe eines Pferdestalls wohnt oder selber reitet weiß wie unangenehm die kleinen Insekten zustechen können. Dabei können sie nicht nur
Wespen bekämpfen

Wespenfalle

Wespen sind vor allem im Sommer für viele eine echte Plage. Kaum hat man es sich mit etwas essbarem an der frischen Luft bequem gemacht, kommen die ersten auch schon herbeigeflogen und schwirren um das wohl verdiente Mahl (oder Getränk).
Fliegen bekämpfen

Fliegenfallen

Fliegen sind vor allem in ländlichen Gegenden im Sommer eine wahre Plage. Wer schon einmal versucht hat die Fliegen mithilfe einer Fliegenklatsche zu bekämpfen weiß, wie gerissen und schnell die kleinen Tierchen sein können. Man muss schon das tapfere Schneiderlein
Silberfische bekämpfen

Silberfischfallen

Silberfische sind beinahe in jedem Haushalt anzutreffen. Die kleinen Tierchen halten sich meist im Bad oder in der Küche auf und sind kein wirklich schöner Anblick. Vor allem nachts werden die kleinen Tierchen aktiv und kriechen aus ihren Verstecken. Die
Ameisen bekämpfen

Ameisenfallen

Ameisen sind zwar faszinierende Tierchen doch im Garten oder gar im Haus will sie keiner haben. Schnell können sich Ameisen zu einer regelrechten Plage entwickeln. Kaum glaubt man alle Tierchen in der Küche getötet zu haben tauchen schon wieder weitere
Kakerlaken bekämpfen

Kakerlaken bekämpfen

Die Deutschen fürchten kein Insekt mehr im Haus als die Kakerlake. Viel Menschen ekeln sich vor den kleinen Tierchen, die sich vor allem gerne in der Küche breit machen. Kakerlaken loszuwerden ist dabei nicht einfach, da die Kakerlaken ihre Nester

Insekten im Haus zu haben ist besonders nervenaufreibend. Die kleinen, flinken Tierchen sind nur sehr schwer zu fangen. Zudem ekeln sich auch viele Menschen vor einigen Insekten und wollen nur noch die Flucht ergreifen sehen sie ein Insekt in den eigenen vier Wänden. Teilweise kann solche eine Angst krankhaft werden und Personen in der Lebensqualität einschränken. Ein Beispiel hierfür ist Arachnophobie – die Angst vor Spinnen.

Insekten treten in den meisten Fällen nie alleine auf. Entdecken Sie einen Schädling in der Wohnung kann davon ausgegangen werden, dass noch andere Artgenossen Ihr Heim als neue Behausung entdeckt haben. Ein erschreckendes Beispiel hierfür ist die Kakerlake. Experten gehen davon aus, dass auf ein gesichtetes Tier bis zu 200 im verborgen lebende Kakerlaken kommen können.

Schädlinge fühlen sich in menschlichen Behausungen sehr wohl und können sich sehr schnell vermehren. Aus diesem Grund ist es wichtig bei Schädlingsbefall sofort zu reagieren. Wenige Schädlinge bekommen Sie in den meisten Fällen leicht in den Griff. Teilweise reichen Insektenfallen aus Hausmitteln aus um die Pagegeister wieder zu vertreiben. Bei einer größeren Population wird die Vertreibung immer schwieriger. Hier helfen meist nur noch starke Produkte um die Eindringlinge loszuwerden. In seltenen Fällen kann die Population schon soweit angestiegen sein, dass Sie einen Kammerjäger zu Hilfe rufen müssen. Dies ist ein den meisten Fällen ein sehr teures Vergnügen.

Schädlinge in Deutschland

Silberfisch

Silberfische gehören zu den Lästlingen. Sie können keine Krankheiten auf den Menschen übertragen.

Um Insekten wirksam zu vertreiben sollten Sie zuerst Ihren Feind kennen. Die Bekämpfung funktioniert einfacher, wenn Sie wissen an welchen Orten das Insekt sich aufhält und was seine bevorzugte Nahrung ist. Hier gilt es nun anzusetzen um den Eindringling auszurotten.

Die in Deutschland bekannten Schädlinge, welche sich in menschlichen Behausungen aufhalten sind sehr unterschiedlich und so auch die Herangehensweise diese wieder zu vertreiben. In unseren Test konnten wir ein Spray ausmachen, welches gegen eine Vielzahl an Insekten hilft: das Quiko Ardap Ungezieferspray. Dieses Spray ist ein Allroundmittel und erzielt bei den meisten Eindringlingen sehr gute Ergebnisse. In den meisten Fällen aber nur ist die Population noch überschaubar. In anderen Fällen hilft meist nur der Griff zu Spezialmitteln und Fallen. Diese sind speziell für die Schädlinge entwickelt und greifen die Tiere an ihren Schwachstellen an.

Insekten im Haus lassen sich in Schädlingsgruppen unterteilen. Als Schädlinge werden die Insekten bezeichnet, wenn sie wirtschaftliche Güter befallen, Vorräte in ihrem Wert mindern und das Wohlbefinden und die Gesundheit des Menschen oder Haustieren gefährden. Schädlinge können folgenden Gruppen zugeordnet werden

  • Materialschädlinge: Diese befallen Holz, Leder, Textil Papier, etc. Ein bekannter Vertreter dieser Art ist die Kleidermotte
  • Vorratsschädlinge: Diese Gruppe von Schädlingen macht sich über die Lebensmittel her, sodass diese ungenießbar werden. Zu dieser Gruppe lassen sich die Lebensmittelmotte und Kakerlaken zählen
  • Gesundheitschädlinge: Diese Schädlinge sind für Mensch und Tier gefährlich, da sie Krankheiten übertragen können. Ein Vertreter dieser Gruppe ist die Bremse
  • Lästlinge: Zu dieser Gruppe zählen Insekten, wenn Sie keinen Schaden anrichten aber mit ihrer Anwesenheit stören. Hierzu können Ameisen gezählt werden.

Bekämpfungsmethoden

Die Bekämpfungsmethoden, um die Schädlinge wieder loszuwerden lassen sich in vier Arten unterteilen:

  • Physisch: Hierbei werden die Tiere z.B. mit Hilfe einer Fliegenklatsche eliminiert.
  • Biologisch: Hierbei werden natürliche Fressfeinde der Schädlinge genutzt um Ihnen Herr zu werden. Ein bekanntes Beispiel ist der Einsatz von Schlupfwespen zum Bekämpfen von Motten.
  • Biotechnisch-physikalisch: Hierbei werden die Schädlinge in eine Falle gelockt, in welcher sie verenden. Klebefallen sind ein gutes Beispiel für diese Art der Schädlingsbekämpfung.
  • Chemisch: Hierbei werden Gifte eingesetzt um die Schädlinge loszuwerden.

Insektenbefall vorbeugen

Motte

Textilmotten machen es sich gerne in unseren Kleiderschränken bequem. (Bildquelle: Ingo Johannes/pixelio)

In den meisten Fällen lässt sich ein Schädlingsbefall vermeiden. Beachten Sie folgend Tipps sinken die Chancen, dass sie Opfer eines Insektenbefalls werden deutlich:

  • Nicht zu viel Vorräte einkaufen, die lange gelagert werden müssen
  • Frisch eingekaufte Ware sollte umgehend auf möglichen Befall kontrolliert werden
  • Befallene oder abgelaufene Vorräte sofort wegwerfen
  • Ritzen und Spalten des Hauses verschließen, so kommen die Schädlinge nur noch schwerlich ins Haus
  • Mögliche Verstecke von Schädlingen wie Spalten im Haus verschließen
  • Vorräte dicht Verpacken und lagern
  • Vorratslager jederzeit sauber und übersichtlich halten
  • Essenreste sofort beseitigen
  • Vor allem Tierfutter zieht viele Schädlinge an. Spülen Sie Futternäpfe umgehend nach dem Verzehr der Mahlzeit
  • Brotkrumen und Mehlstaub sind ein gefundenes Fressen für Schädlinge. Entsorgen Sie diese sofort
  • Abfälle schnell aus dem Haus räumen
  • Im freien befindliche Abfalltonnen immer dicht verschließen
  • Vorräte kühl und trocken lagern
  • Die meisten Schädlinge mögen eine feuchtes Raumklima, häufiges Lüften senkt die Luftfeuchtigkeit und vertreibt sie
  • Schimmelbildung vermeiden. Schimmel dient den Schädlingen als reichhaltige Nahrungsquelle
  • Schädlinge mit Duftstoffen fernhalten Bsp. Lavendel, Zitrone, Lorbeer oder Wachholder) Welche Düfte gegen welche Schädlinge wirken erfahren Sie in den jeweiligen Artikeln.

Bildquelle Teaserbild Wespenfallen: Frank C. Müller via Wikicommonsa

Bewerte diesen Artikel

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>