Das Quiko Ardap Ungezieferspray ist ein sehr gutes Allround-Spray um sich gegen lästige Schädlinge zu wehren. Wir waren von der Wirkung absolut überzeugt und können es jedem Haushalt mit normalem Schädlingsbefall weiterempfehlen.

Besonders überrascht hat uns das Ungeziefer Spray von Quiko. Dieses Produkt hilft gegen alle Arten von Insekten und entfernt diese mühelos. Wir waren anfangs etwas skeptisch ob das Spray hält was es verspricht, da wir uns kaum vorstellen konnten, dass ein Spray alle Arten von Schädlingen bekämpfen kann – unser Test hat uns eines besseren belehrt.

Zwei Tage nach der Bestellung traf das Spray bereits ein. 750 ml der Lösung enthält das Quiko Ardap Ungezieferspray. Preislich liegt das Produkt, im Vergleich zu den Spezialsprays im Mittelfeld. Das Spray setzt sich aus drei verschiedenen Inhaltsstoffen zusammen. Permethrin, Pyrethrin und Piperonylbutoxid. Diese drei Wirkstoffe sollen gegen jede Art von Insekten vorgehen können.

Das Spray soll Haustieren keinen Schaden zuführen. So kann das Spray auch als Floh und Zeckenschutz für Hunde genutzt werden. Außerdem können die Käfige und Schlafstätten der Tiere von Schädlingen befreit werden. Der Hersteller verspricht bei einmaligem sprühen eine Langzeitwirkung von sechs Wochen.

Wir haben das Spray an verschiedenen Insekten getestet und waren größtenteils positiv überrascht (genauere Testergebnisse finden Sie weiter unten). Lediglich die Langzeitwirkung von sechs Wochen können wir nicht ganz nachvollziehen. Gute Effekte werden lediglich bis spätestens zwei Wochen nach dem besprühen der Flächen erzielt. Zwar kommt das Spray nicht ganz an die Spezialprodukte heran leistet aber, vor allem bei geringem bis mittlerem Befall sehr gute Arbeit. Für den täglichen Hausgebrauch gegen allerlei Schädlinge ist das Spray sehr zu empfehlen. Bei größeren Problemen mit einer bestimmten Schädlingsart sollten Sie jedoch zum Spezialmittel greifen, da diese verlässlicher wirken.

Verwendung des Quiko Ardap Ungeziefersprays

Das Spray lässt sich sehr einfach bedienen und ist recht Geruchsneutral. Dennoch sollte nach dem sprühen das Zimmer gelüftet werden. Über den Sprühkopf lässt sich das Spray sehr gut dosieren. Das Spray wird sehr breitflächig aufgetragen, was bei den meisten Verwendungszwecken von Vorteil ist. Der Ersteller empfiehlt eine dünne Schicht des Sprays auf die von Schädlingen heimgesuchte Stelle zu sprühen. Sie sollten solange, aus etwa 30cm Entfernung sprühen, bis die Stelle leicht feucht glänzt. Das Spray zieht sehr schnell in jegliches Material ein. (Bei manchen Lackmöbeln zieht das Spray nur langsam ein, achten Sie darauf dass Sie hier nicht zu viel versprühen und sprühen Sie lieber in regelmäßigen Abständen nach.) Das Spray ist dabei auf allen Materialen nach kurzer Zeit fleckenlos verschwunden. Sie sollten darauf achten, dass das Spray auf keinen Fall mit Lebensmitteln in Berührung kommt.

Die Funktion des Quiko Ardap Ungeziefersprays

Das Spray ist ein Fraß- und Kontaktinsektizid. Dies bedeutet, dass die Insekten das Spray entweder durch Kontakt oder über die Nahrung aufnehmen.  Das Spray wirkt im Körper des Tieres recht rasch und tötet es innerhalb kürzester Zeit.

Schädlinge die mit dem Quiko Ardap Ungezieferspray bekämpft werden können

Fliegen

Als erstes probierten wir das Spray an Fliegen aus. Hierfür sprühten wir einfach die Fensterbank und den Fensterrahmen mit dem Spray ein, da hier Fliegen häufig anzutreffen sind. Die Wirkung war wirklich sehr überzeugend. Kam eine Fliege mit der eingesprühten Fläche in Berührung lag sie spätestens nach fünf Minuten Tod auf der Fensterbank. Mehr können wir von einem Produkt gegen Fliegen nicht erwarten. Dieser erste Test hat uns absolut überzeugt.

Wespen

Als nächstes testeten wir das Spray an Wespen. Hierzu gossen wir einen Klecks Zuckerwasser auf einen Tisch im freien und besprühten diesen mit dem Spray. Schnell kamen auch schon die ersten Wespen um sich an dem Zuckerwasserklecks zu laben. Getötet hat das Spray die Wespen in diesem Test nicht, doch wir konnten beobachten, dass sie etwas benommen wurden und auch schon nach kurzer Zeit wieder Reißaus nahmen. Da wir aus früheren Tests wissen wie schwer es ist den Wespen Herr zu werden sind wir mit der Leistung zufrieden. Wirklich vertreiben oder gar töten kann das Spray die Wespen nicht, doch Sie werden benommen und fliegen schon nach kurzem Aufenthalt wieder weg.

Silberfische

Silberfische standen als nächstes auf unserem Testplan. Großzügig sprühten wir im Bad die Fließen mit dem Spray ein und warteten zwei Tage ab. Das Ergebnis war erstaunlich gut. 17 tote Silberfische lagen auf dem Boden. Wir haben nicht einmal angenommen, dass so viele im Bad waren. Gegen Silberfische hat das Spray eine unheimlich gute Wirkung und übertrifft sogar einige Spezialsprays und -fallen.

Spinnen

Spinnen mit einem Spray zu bekämpfen gestaltet sich generell als ein wenig schwierig, da oft die Laufwege der Tiere nicht klar zu erkennen sind. Wohin also sprühen? Die komplette Wand vollsprühen um nur eine Spinne zu erwischen scheint uns doch etwas verschwenderisch. Wir haben die Tier direkt angesprüht. Die Leistung ließ keine Zweifel offen. Schon nach etwa zehn Minuten verendeten die Tiere. Den gleichen Effekt hätten wir aber auch ohne die Chemiekeule mithilfe eines Taschentuchs oder einer Fliegenklatsche erzielen können. Bei einer wahren Spinnenplage, bei der die Aufenthaltsräume der Spinnen bekannt sind, macht eine Bekämpfung mit Sprays mehr Sinn.

Motten

Große Erfolge mit dem Spray konnten wir gegen Motten erzielen. Die kleinen lästigen Tierchen reagieren sehr gut auf das Gift und sterben schon innerhalb weniger Sekunden. Bei der Bekämpfung der Motten mit dem Spray gibt es einen kleinen Trick. Nutzen Sie eine Lampe mit einem großen Lampenschirm und Sprühen diesen mit dem Spray ein. Die Motten werden an diese Lichtquelle heranfliegen und sterben beim Kontakt mit dem Spray. (Sprayen Sie nicht auf die Glühbirne! Diese wird heiß und kann das Spray entzünden.)

Ameisen

Bei der Bekämpfung von Ameisen mit dem Spray hatten wir vor allem im Haus großen Erfolg. Am besten machen Sie eine Ameisenstraße aus und besprühen ein längeres Stück dieser mit dem Spray. Die Ameisen kommen so am effektivsten mit dem Spray in Kontakt und verenden. Im Freien hatten wir nur mäßigen Erfolg mit dem Spray, da es hier eist einfach zu viele Tiere gibt. Ein ganzes Ameisennest können Sie mit dem Spray nicht ausrotten.

Schaben/Kakerlaken

Auch bei Kakerlaken versuchten wir unser Glück mit dem Spray und sprühten die Laufwege in der Küche und die Eingänge in die Nester großzügig ein. Am nächsten Tag entdeckten wir kleine verendete Schaben, die an den eingesprühten Flächen lagen. Die großen Tiere hat das Spray nicht alle erwischt, einige liefen stark benebelt umher, so dass wir Sie problemlos einfangen konnten. Die Nester der Kakerlaken werden mit dem Spray nicht angegriffen und so hat man leider drei bis vier Wochen später wieder mit den Kakerlaken zu kämpfen. Dennoch ist die Wirkung des Sprays einwandfrei. Nur gegen orientalische und amerikanische Schaben hat das Spray keine Chance.

Außerdem soll das Spray noch gegen:

  • Asseln
  • Milben
  • Flöhe

helfen. Dies konnten wir leider noch nicht testen.

Das Quiko Ardap Ungezieferspray ist ein guter Allrounder geht es um die Bekämpfung von Insekten. Aus diesem Grund können wir das Spray bedenkenlos weiterempfehlen.

Quiko Ardap Ungezieferspray 3.21/5 (64.29%) 42 votes

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>